WERTE

VOLLBILD
1 / 37

WERTE

VOLLBILD
2 / 37

WERTE

€ 5.300,- + KOPFGELD    2003   acryl/tihtenstarhldruck/lwd.   120 cm x 90 cm   € 6.300,-
VOLLBILD
3 / 37

WERTE

€ 1.700,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm   € 1700,-
VOLLBILD
4 / 37

WERTE

€ 1700,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm   € 1700,-
VOLLBILD
5 / 37

WERTE

€ 1900,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm   € 1900,-
VOLLBILD
6 / 37
€ 2000,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm   € 2.000,-
VOLLBILD
7 / 37

WERTE

€ 1.600,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm   € 1.600,-
VOLLBILD
8 / 37

WERTE

€ 1.800,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm   € 1.800,-
VOLLBILD
9 / 37

WERTE

€ 1.700,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm   € 1.700,-
VOLLBILD
10 / 37

WERTE

€ 1.800,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 52 cm  € 1.800,-
VOLLBILD
11 / 37

WERTE

€ 2800,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 102 cm   € 2800,-
VOLLBILD
12 / 37

WERTE

€ 2.605,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 102 cm   € 2.605,-
VOLLBILD
13 / 37

WERTE

€ 2.805,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 102 cm.  € 2.805,-
VOLLBILD
14 / 37

WERTE

€ 3.100,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 127 cm   € 3.100,-
VOLLBILD
15 / 37

WERTE

€ 3.400,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 127 cm   € 3.400,-
VOLLBILD
16 / 37

WERTE

€ 3.355,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 127 cm   € 3.355,-
VOLLBILD
17 / 37

WERTE

€ 3.400,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 127 cm   € 3.400,-
VOLLBILD
18 / 37

WERTE

€ 3.315,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 127 cm   € 3.315,-
VOLLBILD
19 / 37

WERTE

€ 3.315,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 127 cm   € 3.315,-
VOLLBILD
20 / 37

WERTE

€ 3.530,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   52 cm x 127   € 3.530,-
VOLLBILD
21 / 37

WERTE

€ 4.370,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 127   € 4.370,-
VOLLBILD
22 / 37

WERTE

€ 4205,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 127 cm   € 4205,-
VOLLBILD
23 / 37

WERTE

€ 4.290,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 127   € 4.290,-
VOLLBILD
24 / 37

WERTE

€ 4.620,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 127   € 4.620,-
VOLLBILD
25 / 37

WERTE

€ 4.300,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 127 cm   € 4.300,-
VOLLBILD
26 / 37

WERTE

€ 4.220,-   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 100 cm   € 4.220,-
VOLLBILD
27 / 37

WERTE

€ 4.040,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 100 cm   € 4.040,-
VOLLBILD
28 / 37

WERTE

€ 4.405,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 100 cm   € 4.405,-
VOLLBILD
29 / 37

WERTE

€ 4.200,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 100 cm   € 4.200,-
VOLLBILD
30 / 37

WERTE

€ 5.510,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 177 cm   € 5.510,-
VOLLBILD
31 / 37

WERTE

€ 5125,-    2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 177 cm   € 5125,- 
VOLLBILD
32 / 37

WERTE

€ 5.110,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 177 cm   € 5.110,-
VOLLBILD
33 / 37

WERTE

€ 5.240,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   77 cm x 177 cm   € 5.240,-
VOLLBILD
34 / 37

WERTE

€ 7.700,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 200 cm   € 7.700,-
VOLLBILD
35 / 37

WERTE

€ 7.850,-   2013   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 200 cm   € 7.850,-
VOLLBILD
36 / 37

WERTE

€   7.425,-   acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 200 cm   € 7.425,-
VOLLBILD
37 / 37

WERTE

€ 7.885,- acryl/tintenstrahldruck/lwd.   90 cm x 200 cm   € 7.885,-
WERTE

Vielerorts wird die Sehnsucht des Menschen nach „echten Werten“, - wie z.B. Verständnis, Verständigung, Transparenz, Respekt, Offenheit - ausgerufen; Sehnsucht nach Werten hat es immer gegeben. Werte sind die großen Leitlinien, die unser Leben, unsere Gesellschaft und unseren Alltag zusammenhalten. 
Werte, die an sich eine Selbstverständlichkeit sind, werden heute als „individuelle“ Unternehmensregeln festgelegt, sogar auf Intranet-Seiten und Mitarbeiterausweisen beworben. Mit diesen Werten werben die Unternehmen seit einigen Jahren für sich und ihre ethische Korrektheit! – Doch ist es nicht so, dass an diesen selbstverständlichen Werten zu zweifeln ist, je mehr über sie gesprochen und geschrieben wird? Zudem sind doch diese Werte auch im Grundgesetz verankert.   

Wir sehen Unternehmens-Slogans wie z.B. „ Wir fördern Werte“! - Werte sind „Abstrakta“; - Wie ist deren Einhaltung oder Förderung nachvollziehbar oder messbar? 
Eigentlich habenwir ein 2 Werte-Systeme:
1. Auf der einen Seite haben wir die „wahren Werte“, die positiven Werte, wie z.B. Freiheit, Wahrheit, Fairness, Transparenz, etc.
2. Auf der anderenSeite die  Geldwerte / Sachwerte und in dem Zusammenhang den Wertezuwachs, also die „ökonomischen Werte“.

Diese beiden unterschiedliche Systeme konkurrieren teils miteinander und oftmals ist es so, dass die ökonomischen Werte die wahren / ethischen / ideellen Werte verflüchtigten. 

Diese beiden Systeme bringen uns zu einem wichtigen Thema und zwar zu dem Thema „Stellenwert der Kunst“! 

Albert von Stein möchte zu diesem Thema eine Diskussion anregen und es stehen Fragen im Raum, wie zB: „Was ist der Stellenwert von Kunst heutzutage? Wie begegnen wir der Kunst? Wie betrachten wir sie?“

Die Wertstellung von Kunst und der Stellenwert wird heutzutage sehr oft vom Kunstmarkt überlagert. 

„Das, was derKünstler macht, das ist eine Sache; das, was der Kunstmarkt macht, ist was ganz anderes“(Lüpertz). Auch hiersehen Sie wieder 2 Systeme. 

Da drängt sich die Frage auf, was eigentlich dzt. der Kunstmarkt macht? In der Presse liest man „die Preise schlagen gerade Purzelbäume“,- hiervon kann dzt. gar nicht mehr die Rede sein,- man könnte eher sagen, ganze Tornados gehen durch den Kunstmarkt! 

Der Kunstmarkt wird seit geraumer Zeit u.a. von Hedgefonds-Managern vorangetrieben. Von einigen Künstlern wurden bereits Bilder gekauft, bevor sie gemalt wurden, da wussten die Käufer gar nicht was drauf ist... und da spricht man von Inhalten oder Leidenschaft!- Inhalte spielen keine Rolle,- was man braucht sind die Blue-Chip-Künstler. Es wird ein Branding zu einem wirklich hohen Preis gekauft. Es wird gezeigt, was man sich leisten kann!

Dies verändert das Denken um die Kunst, es geht um Preise und nicht um Inhalte. Die Kunst läuft Gefahr, heute in dieser Welt immer mehr zu einer Ware zu werden.

An dieser Stelle steigt Albert von Stein ein, denn bei seinen Bildern geht es auch um diese Mechanismen in der Kunst, um die Kunst auf der einen Seite und um den Kunstmarkt auf der anderen Seite. 

Albert von Stein hat sich folgende Frage gestellt: „Ist eigentlich das auf dem Bild Abgebildete das Wichtige oder ist der Preis des Bildes das Wichtige?“ - und sich mit der Beantwortung dieser Frage vollinhaltlich dem peruanischen Nobelpreisträgers Vargas Llosa angeschlossen: 
„Der Wert eines Kunstwerks bemisst sich nach seinem Preis, nicht etwa umgekehrt!“

In der Umsetzung/Darstellung hat der Künstler das Thema auf die Spitze getrieben. Albert von Stein hat das Thema aufgegriffen, indem er „den Wert“ zur Kunst gemacht hat. 

Der Preis der hier ausgestellten Kunstwerke errechnet sich durch die Addition der abgebildeten Geldscheine. Der Künstler treibt dies Thema sehr konsequent weiter voran, indem er zudem den Preis zum Titel des Bildes gemacht hat!

Bei seinen Werken ist alles gemalt, nur die Banknoten sind - wie üblich - gedruckt.

Warum tut dies Albert v Stein? - Die Mechanismen desKunstmarktes werden ein bisschen vorgeführt…! – Aber es geht noch weiter...

Wir sehen Farbfelderund fragen uns nach deren Bedeutung? Albert von Stein möchte keine Interpretation geben und die Farbfelder müssen auch nicht zwangsläufig eine Bedeutung haben, aber sie könnten z.B. ein wenig an Farbkarten erinnern. Und was ist das Besondere an Farbkarten? Sie sind hübsch / dekorativ!    - Inhalte – wer braucht Inhalte? 

Der Preis, der Wert spielt hier eine sehr große Rolle und dies kommt sehr gut zum Tragen. 

Als humorvoll könnteman auch die  weißen, leeren Felder interpretieren, diese könnten z.B. zukunftsorientiert sein, denn wenn man hier „Scheine“ einklebt, gerne auch echte, ergibt sich eine „Wertsteigerung“! 

Was Albert von Stein zusätzlich mit hineinbringt ist der Transfer von Geldnoten auf die Leinwand, daher könnte man Kunst auch als Wandaktie bezeichnen. Es wird Geld investiert und dies verwandelt sich nur in einen anderen Geldwert. Es geht hierbei nichts verloren, es verändert sich nur etwas, denn Bilder sind eine Absicherung für Investitionen / für Kredite. - Da kann man wohl sagen, dass der Unterschied heute zwischen Kunst und Geld nicht wirklich so groß ist!

Das Thema WERTE will Albert von Stein nicht als Provokation, sondern als „Spiegel / Reflektion“ verstehen. - Eine tiefergehende Interpretation seiner monochromen Umsetzung wird er Ihnen bewusst nicht liefern; denn dies würde Ihnen seine Sicht geben und er möchte hingegen anregen, über dasThema WERTE grundsätzlich einmal mehr nachzudenken und zu reflektieren; jeder auf seine Weise.

Und denken Sie bitte nochmal an die Werte,- die „Wahren Werte“ der Kunst, es ist eine Horizonterweiterung, der „Wein des Lebens.“, sich mit Dingen zu beschäftigen, mit denen man sich ggf. im Alltag nicht unbedingt beschäftigen würde. Kunst stellte schon immer eine große revolutionäre Kraft dar. Die Künstler trugen jeher zu einer Erweiterung des philosophischen und politischen Denkens bei; teilweise sorgten sie auch für eine „Sehnsucht nach einer besseren Welt“!!!

Diese Ausstellung ist eine geschlossene Werks-Ausstellung, d.h. die Umsetzung dieser Werke ist abgeschlossen, es werden keine neuen „WERTE“ mehr in dieser Form produziert.

Und bitte bedenken Sie:  In jedem Bild steckt die persönliche „Note“ des Künstlers!

 

Marion von Schabrowsky, Kunsthistorikerin

Werke

KAMEL

FIRMENPORTRAIT

ROSE

PORTRAIT 2.0

PORTRAIT DOG

PORTRAIT 1.0

CAMELLEAGUE SIEGEL

ABSTRAKT

STAMP

WERTE

SELBSTPORTRAIT

Werke im Raum

PORTRAIT

KAMEL

PORTRAIT DOG